Skip to main content

Achim Berthold
Achim Schlemmer und Berthold Metz vollziehen die Rückkehr des Menschlichen ins Digitale.

Achim schrieb dazu am 05.07.2017 | #permlink

In den Kommentaren schreibt ja einer, eine Mischung aus Die Antwoord und Deichkind oder so ähnlich. Was aber seinen Ohrwurmcharakter nicht mindert – als Kopie musst du es erst mal schaffen, im Ohr hängen zu bleiben. Und der Text ist bestechend gut. Früher nannte man sowas peinlichstes Lieblingslied. Lieblingslied – soweit würde ich jetzt nicht gehen. Peinlich – aber auch nicht, ich bin alt genug. Seine ganze Platte strotzt vor tiefsinnigen Texten – ich habe auch den Marlboromann gehört.

https://www.youtube.com... (https://www.youtube.com...)

(style).embed-container { position: relative; padding-bottom: 56.25%; height: 0; overflow: hidden; max-width: 100%; } .embed-container iframe, ..embed-container object, .embed-container embed { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; }(/style)(div class='embed-container')(iframe src='https://www.youtube.com/embed/jD3DaqzPj1Y' frameborder='0' allowfullscreen)(/iframe)(/div)

Berthold schrieb dazu am 05.07.2017 | #permlink

Ich unterschreibe alles, bis auf dass der Text in meinen Augen bestechend scheiße ist.

http://www.songtexte.com...

Achim schrieb dazu am 05.07.2017 | #permlink

ich hatte ;-) bei ‚tiefsinnig‘ vergessen … NDW-like
cronjob